Kinesio Taping

Kinesio Taping

Kinesiotapie wurde 1973 vom japanischen Arzt und Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt. Das Tape besteht aus einem dehnbaren textilen Material. Über den Leistungssport hat Kinesiotape auch in die klassische Physiotherapie Einzug gehalten. Ziel des Tapes ist immer, den Körper in seiner Funktion zu unterstützen, das heißt, vor allem den Stoffwechsel in der Region zu fördern oder die Beweglichkeit richtig zu ermöglichen. Im Gegensatz zum klassischen Tape, das nicht elastisch ist und zur Einschränkung von Beweglichkeit genutzt wird.