Kinderosteopathie

Kann der Kinderarzt bei Beschwerden Ihres Kindes keinen medizinischen Grund feststellen und schliesst etwa eine Erkrankung aus, kann die Kinderosteopathie Abhilfe schaffen, indem sie den Kinderkörper ganzheitlich betrachtet und Durchblutungsprobleme und Blockaden besonders sanft löst. Eltern wenden sich häufig erfolgreich an einen Kinderosteopathen, wenn folgende Probleme bestehen:

  • Unruhe
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Wachstumsstörungen
  • Konzentrationsschwäche
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Magenleiden / Verdauungsprobleme
  • Motorische Defizite